Donnerstag, 24. Mai. 2018 19:25 Von: Thomas Keller
Kategorie: International

Sarinas EM-Woche

Mit Verspätung will ich Särus Leistungen an der EM im Tessin von Anfang Mai würdigen. Ein kurzer Rückblick auf Sarinas Woche im Süden.

Bereits am ersten Wettkampftag, in der Sprintquali, lief Sarina Jenzer auf den ersten Rang ihrer Gruppe. Der Sprintfinal am Sonntagabend (6. Mai) in Mendrisio verlief für Sarina zufriedenstellend mit dem schlussendlichen 7 Rang. Leider nur knapp am Diplom vorbei.

Die Mitteldistanzquali wurde am Dienstag ausgetragen. Mit dem 10. Rang sicherte sich Sarina auch hier die Teinahme am Mitteldistanzfinal. Dieses war für den Mittwoch angesetzt worden. Nach einem offenbar gröberen Fehler rutscht Sarina hier in der Rangliste nach hinten, was mit dem 44. Schlussrang endete.

Der nächste Einsatz folgte in der Staffel am Samstag (12. Mai). Zusammen mit Paula Gross und Simona Aebersold lief Säru als Team Schweiz 2. Es war ein steter Kampf gegen das andere schweizer Team. Der schlussendliche Rückstand von 1:19 Minuten auf Wyder, Ross und J. Gross bedeutete für Sarinas Team den 2. Schlussrang. Wegen der Nationenregelung wird jedoch nur das bessere der jeweils beiden Länderteams gewertet. Somit geht die Silbermedaille an Schweden.

Der Abschluss bildete die Langdistanz auf der Karte Capriasca. Auf den 17 Laufkilometern platzierte sich Sarina auf dem 20. Rang. Ein sehr gutes Ergebnis zum Abschluss dieser EM in der Heimat.

 

Ganz herzliche Gratulation, Säru.. heja!