Grosserfolg für einen kleinen OL-Mann: Andreas Neuenschwander ist Berner Nachwuchsmeister!

Mit dem Berner Einzel-OL und dem Berner Team-OL ging die Saison der Orientierungsläufer 2018 in und rund um die Bundeshauptstadt zu Ende. Die Huttwiler Delegation trotzte dem frühen Wintereinbruch erfolgreich. Andreas Neuenschwander siegte am Schlusslauf der Berner Nachwuchsmeisterschaft und holte sich dank einer konstant Saisonleistung den Gesamtsieg bei den Jüngsten. Tags darauf entschieden Christine und Lukas Jenzer den Berner-Team-OL in ihrer Altersklasse für sich.

Der stolze OL-Nachwuchskönig Andreas Neuenschwander in Aktion und gefeiert von seinen Klubkollegen und Nachwuchsbetreuern.

Bittere 3 Grad Kälte, leichter Schneefall und triefend nasses Herbstlaub begrüssten die Orientierungsläuferinnen und -läufer zum regionalen Saisonabschluss im Bremgartenwald. Die OL-Gruppe Bern, der mitgliederstärkste OL-Klub der Schweiz, lud mit dem Berner Team-OL zum traditionellen Saisonschluss ins Stadtberner Naherholungsgebiet zwischen Aare und Autobahn. Die stolze Zahl von rund 600 Spitzen-, Breiten- und Gelegenheitssportler liess sich die ausserordentliche Chance nicht nehmen, für einmal in Dreier- oder Zweierteams auf Postenjagd zu gehen. Schliesslich zelebriert diese traditionsreichste OL-Veranstaltung im Kanton Bern überhaupt die Urform des OL-Sports, den Mannschafts-OL, oder gendergerechter: den Team-OL. Und die allermeisten der Startenden liessen sich vom plötzlichen Wintereinbruch nicht aus dem Konzept bringen.

Und ein klarer Plan mit sauberer, konzentrierter Kartenarbeit war notwendig, um Erfolg zu haben. Das mehrheitlich flache Waldgebiet weist zwar viele Forstwege auf, welche die Orientierung erleichtern. Wegen der wenigen Höhenkurven ist im «Bremer» aber ständige Kompassarbeit und konzentrierte Richtungskontrolle bei hohem Lauftempo unentbehrlich.

Tagessieg für Jan Kurzen und Ehepaar Jenzer

Für eine doch eher ausserordentliche Teamzusammenstellung sorgten die beiden Brüder Christoph und Thomas Hofer, welche wie im Vorjahr ihre laufstarke Vereinskollegin Tanja Häfeli mit auf die Strecke nahmen. Das gemischgeschlechtliche Trio harmonierte und hatte lediglich einige kleine Fehler im Postenraum zu beklagen. In der an sich für Männer vorgesehenen Kategorie TOM Lang resultierte schliesslich der beachtliche 9 Rang. In der gleichen gemischten Konstellation gingen Routinier Janick Zappa und die Nachwuchsverantwortliche der OL-Gruppe Huttwil, Olivia Grossenbacher, zusammen mit dem erst 16-jährigen Jugendläufer Gianluca Disilvestro an den Start. Die Witterungsbedingungen und die physischen Anforderungen auf der über 12 Kilometer langen forderten dem Trio alles ab. Es verlor gut 30 Minuten auf die schnelleren Klubkollegen.

Gar zu einem Sieg kam Jan Kurzen (Dürrenroth) in der Kategorie Herren 14. Der Sekundarschüler lief in einem gemischten Klubteam mit je einem Läufer der ol.biel.seeland und der ol norska mit mehr als vier Minuten Vorsprung auf das Team der OLV Langenthal (Stephan Wyss, Tim Hofer, Lars Neuenschwander) zum klaren Sieg. Für einen Kategoriensieg sorgten zudem Christine und Lukas Jenzer. Die beiden starteten erst zum zweiten Mal überhaupt in ihren doch bereits fast 40 Jahre dauernden, gemeinsamen OL-Laufbahn in einer Sie+Er-Kategorie. Nach einem ersten, eher durchzogenen Versuch 1981 an einem Huttwiler OL im Ahornwald gelang die Reprise nach Mass. Mit einem deutlichen Vorsprung von 3:10 Minuten entschied das OL-Ehepaar die Masterskategorie dank einem nahezu fehlerfreien Lauf für sich, unmittelbar vor dem ehemaligen Marathon-Ehepaar Daria Nauer (zweifach Olympiateilnehmerin) und Peter Lyrenmann, dem nach wie vor schnellsten Marathonläufer in den Reihen der Leichtathletik-Vereinigung Langenthal notabene.

Andreas Neuenschwander wird Berner Nachwuchsmeister

Tags zuvor erkürten die besten Berner Nachwuchsläuferinnen und -läufer ihre Nachwuchsmeister. Der Schlusslauf wurde im Rahmen eines Sprint-OLs in Bern-Brünnen ausgetragen. Das neu kartierte Laufgelände bot den exakt 400 Teilnehmenden interessante Herausforderungen im «Wald» von Hochhäusern, Einkaufszentren, Tramschienen und Freizeitanlagen.

Andreas Neuenschwander belegte vor dem Schlusslauf den dritten Zwischenrang in der Kategorie Herren 10 mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf den Leader. Dank eines fehlerfreien Laufes gelang ihm der Tagessieg. Dieser verhalf dem 10-jährigen Gondiswiler zum ganz grossen Prestigeerfolg. Noch im Vorjahr belegte Andreas Neuenschwander am Jahresende den 15. Gesamtrang, nachdem er bereits als 8-Jähriger seine ersten Einzel-OL bestritten hat. 2018 gelang ihm nun der grosse Sprung an die Spitze. «Ich habe mich von Lauf zu Lauf gesteigert und bin während der Saison kartentechnisch sicherer geworden.» Grundlage für den ersten grosse Erfolg in der noch jungen Karriere des Primarschülers bildete die grosse Konstanz an den Wertungsläufen der Nachwuchsmeisterschaft: Drei erste und vier zweiten Plätze konnte Anderes Neuenschwander verbuchen. Mit diesem Erfolg feiert die OL-Gruppe Huttwil den ersten Berner Nachwuchsmeistertitel nach 12 Jahren. 2006 gewann Sarina Jenzer die Damen-16-Kategorie.

5 weitere Einträge
Allgemeine News

Herzliche Gratulation zu deiner Selektion für das „Sprungbrätt“ des OL NWK BE/SO.

Newseintrag lesen
Hallensprint-Cup

Im Trainings am 8. November organisiert von Thömu Hofer, wurde der Hallensprint-Cup dieser Wintersaison eröffnet.

Newseintrag lesen
National und Regional

Andreas „Res“ Neuenschwander hat bei den „Giele“ bis 10 Jahre während der ganzen Saison brilliert und sich für den Schlusslauf eine hervorragende...

Newseintrag lesen
Klubmeisterschaft

Herzliche Gratulation dem Sieger Silvio Strub, der mit einer guten "zweitbesten Schätzung" am Emmentaler OL noch den Sieg holen konnte.

Newseintrag lesen
National und Regional

Dieses Jahr wurden wir 3. hinter Langenthal und Biberist. Herzliche Gratulation an Lorenzo Disilvestro, Jan Kurzen, Andreas Neuenschwander und Jeanne...

Newseintrag lesen